5.7.: Buchpräsentation  in english 5.7.: Buchpräsentation  v České 5.7.: Buchpräsentation  w języku polskim 5.7.: Buchpräsentation  на русском языке
5.7.: Buchpräsentation  in english 5.7.: Buchpräsentation  v České 5.7.: Buchpräsentation  w języku polskim 5.7.: Buchpräsentation  на русском языке

Buchpräsentation "DKW Hahn"
in der Gläsernen Manufaktur
5. Juli, 18 Uhr, Eintritt frei

Der Manager und Unternehmer Carl Hahn (1894 - 1961) ist unter dem Ehrennamen "DKW Hahn" in die deutsche Automobilgeschichte eingegangen. 1922 begann Carl Hahn zuerst als Sekretär bei DKW-Gründer Rasmussen in Zschopau, kurze Zeit später wurde er kaufmännischer Vorstand in der von Rasmussen gegründeten Zschopauer Motorenwerke J. S. Rasmussen AG. Carl Hahn war neben der kaufmännischen Tätigkeit der Marketing-Experte mit Produktinstinkt für DKW. Die Marke DKW ist bis heute Legende in der Motorrad-Fangemeinde.

Maßgeblich war Carl Hahn an der Gründung der Auto Union 1932 mit Sitz in Chemnitz beteiligt. Dort war er der DKW Mann. Die Auto Union wurde nach der Liquidierung der Hartmann-Werke infolge der Weltwirtschaftskrise das neue Vorzeigeunternehmen der Region mit Weltgeltung. Als sächsischer Großkonzern entwickelte sich die Auto Union in Rekordzeit in den 1930er Jahren zum größten Arbeitgeber in Chemnitz und Umgebung.

Nach dem Zweiten Weltkrieg ging Carl Hahn in den Westen. Im Osten wurde die Auto Union zerschlagen. 1948 waren Carl Hahn und Richard Bruhn die beiden maßgeblichen Unternehmer, die in Ingolstadt und Düsseldorf den Konzern neu gründeten und zu einer neuen Blüte führten.

Sein Sohn Carl Horst Hahn, selbst jahrzehntelang im Spitzenmanagement der deutschen Automobilindustrie und bis 1992 als Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns tätig, und der Automobil-Historiker und Nestor der sächsischen Kraftfahrzeuggeschichte Peter Kirchberg würdigen sein Lebenswerk in dem Buch "DKW-Hahn: Ein Manager und Unternehmer der deutschen Kraftfahrzeugindustrie", das sie im Rahmen einer Lesung in der Gläsernen Manufaktur präsentieren.

Der Eintritt ist frei, es wird aber um eine Voranmeldung gebeten
Mail: infoservice@glaesernemanufaktur.de
Telefon: +49 351 420 44 11

Die Buchpräsentation ist ein Begleitveranstaltung der Sonderausstellung "Trophys & Trophäen. MZ-Motorräder aus Sachsen 1952-2005" des Verkehrsmuseums (Laufzeit: bis 6. August).