ab 7.11.: the ghost cars in english ab 7.11.: the ghost cars v České ab 7.11.: the ghost cars w języku polskim ab 7.11.: the ghost cars на русском языке
ab 7.11.: the ghost cars in english ab 7.11.: the ghost cars v České ab 7.11.: the ghost cars w języku polskim ab 7.11.: the ghost cars на русском языке

the ghost cars
Fotografien von Frédérick Carnet
7. November 2017 bis 4. März 2018

In der Ausstellung „the ghost cars“, die ab 7. November im Verkehrsmuseum zu sehen sein wird, zeigt der französische Fotograf Frédérick Carnet Autos in London, Athen, Tokio, Bama-ko/Mali – und Prerow. Allerdings sind diese verhüllt – abgedeckt mit Planen, um sie vor Schmutz, Staub oder Hagel zu schützen.

Sie scheinen zu schlafen, erstarrt zu mysteriösen Skulpturen, die den Betrachter abweisen und gleichzeitig reizen, einen Blick unter Plane zu werfen, um zu erfahren, was für ein Auto sich darunter verbirgt. Dieses Geheimnis behalten sie aber für sich.

Frédérick Carnet, geboren am 24. Dezember 1972 und aufgewachsen in einem kleinen Ort bei Paris, hat lange in Paris als Fotograf für verschiedene Presse- und Werbeagenturen gearbeitet. 2011 kündigte er seinen Job und verfolgt seither zahlreiche Projekte als freier Fotograf und Künstler u.a. in Island, Spanien und Deutschland.

Seine Fotografien waren u.a. in Paris, Le Mans, London und Chemnitz ausgestellt.

Seit 2016 lebt er in Hohenstein-Ernstthal/Sachsen.