Bibliothek und Dokumentation

In der Bibliothek und der Verkehrs­ge­schicht­lichen Dokumen­tation des Verkehrs­museums werden alle fündig, die sich für historische und aktuelle Literatur zu allen Verkehrs­zweigen interes­sieren und Einblick in die Dokumenten-, Foto- und Sonder­samm­lungen nehmen möchten.

Simson Supra Werbeplakat
Öffnungszeiten

Ab 1. Juni 2022 sind Bibliothek und Dokumen­tation wieder geöffnet.
Anfragen an bibliothek@verkehrs.museum oder vgd@verkehrs.museum

Die Bibliothek –
Fachwissen im Museums­bestand

  • Die Bibliothek des Verkehrsmuseums Dresden ist eine wissenschaftliche Fachbibliothek mit Präsenzbestand, in der Ihr neben historischem Schrifttum auch aktuelle Literatur zu allen Verkehrszweigen sowie Zeitschriften, Prospekte uvm. einsehen könnt.

    Den Grundstein für die heutige Bibliothek bildet die 1877 begonnene Sammlung des ehemaligen Sächsischen Eisenbahn­museums. Neben historischem Schrifttum zur Geschichte des Eisenbahn­wesens kann hier aktuelle Literatur zu allen Verkehrs­zweigen, entsprechend dem Sammlungs­profil des Museums, eingesehen werden. Schwerpunkt ist dabei der sächsische Raum.

    Buchrücken alter Bücher
  • Der Bestand umfasst heute über 61.000 Medien­ein­heiten, davon 28.000 Monografien, 17.800 gebundene Zeitschrif­ten­jahrgänge sowie über 8.500 Kraftfahrzeug-Prospekte. Des Weiteren gehören Videos, DVDs, Kalender, Karten, CD-ROMs und rund 100 laufend gehaltene Zeitschriften dazu.

    Die Bibliothek ist dem nationalen und interna­tionalen Leihverkehr angeschlossen. Der Zeitschriften­bestand ist online in der Zeitschriften­datenbank recher­chierbar: ZDB

    Werbung Phänomen-Werke Gustav Hiller A:G. Zittau

Sonder­samm­lungen der Bibliothek

Die umfang­reichen Kraftfahrzeug-Prospekt­sammlung sowohl deutscher als auch auslän­discher Herstel­ler­firmen, ergänzt durch eine Vielzahl von Kfz-Bedienungs- und Repara­tur­hand­büchern, Ersatz­teil­listen und Abbildungen, kann der verstärkten Nachfrage nach Oldtimer-Literatur Rechnung getragen werden. Die Sammlung enthält zahlreiche Prospekte aus den Anfangs­jahren der Automo­bil­pro­duktion und sehr seltene Fahrrad-Kataloge. Viele dieser Firmen, wie Nacke, Vomag oder Wanderer, sind heute in Verges­senheit geraten. Gerade für die Aufarbeitung von Regional­ge­schichte sind solche Warenka­taloge hilfreich.

Die Sammlung beinhaltet Unterlagen zu Modell­bahn­fahr­zeugen, Anlagen und Zubehör. Das Augenmerk liegt auf den Produkten regionaler Hersteller. So zählen aktuelle Kataloge und Prospekte der Firma Tillig aus Sebnitz zu den neuesten Zugängen. Das älteste Prospekt in dieser Sammlung stammt von der Berliner Firma Bing aus dem Jahr 1928.

Hervor­zuheben ist, dass die Kursbuch­sammlung eine der umfang­reichsten Sammlungen dieser Art in Deutschland ist. Darin sind Kursbücher für Deutschland und die europäischen Länder - in aktuellen wie historischen Ausgaben - enthalten. Das älteste Stück ist das Reise-Manual von 1848. Weiterhin ist zum Beispiel das „Berliner Eisenbahn-, Post- und Dampfschiff-Cours-Buch“ ab 1852 vorhanden. Gedruckte aktuelle Ausgaben werden noch gesammelt, aber es wird immer schwieriger, da es nur noch einzelne regionale Fahrplan­über­sichten gibt und keine komplette Ausgabe des Deutsche Bahn-Kursbuches mehr gedruckt wird.

Kontakt Bibliothek

Foto Dana Runge

Dana Runge

Verkehrs­ge­schichtliche Dokumen­tation
Bibliothek


+49 (0) 351 8644-186

Die Dokumen­tation –
Technik belegen

  • Die Verkehrs­ge­schichtliche Dokumen­tation verfügt über eine umfang­reiche Dokumenten-, Foto- und Sonder­samm­lungen mit Plakaten, Postkarten, technischen Zeichnungen etc. zur Verkehrs­ge­schichte, die Ihr nach vorheriger Termin­ab­sprache einsehen könnt.

    Wir verfügen vor allem über Originalfotos, Urkunden und Dokumente vorwiegend zur sächsischen Eisenbahn­ge­schichte.

    Werbung der Wanderer Werke AG Schönau

Dokumenten- und Sonder­sammlung

Die Plakat­sammlung zeigt einen Rückblick auf das verkehrs­ge­schichtliche Zeitge­schehen.
Der Sammlungs­beginn ist auf die 1960er Jahren zurück­zu­führen. Mittlerweile enthält die Sammlung über 3000 großfor­matige Blätter, wie beispielsweise:

  • Plakate zur Geschichte, Ausstellungen und Aktivitäten des Verkehrsmuseums Dresden
  • Ausstellungen und Aktivitäten anderen vor allem osteuropäischer Technik- und Verkehrsmuseen
  • Arbeiten von Künstler wie Julius Klinger, Bernard Villemot, Jürgen Haufe und die Grafiker Kotter und Jüttner
  • Motorsportrennen
  • Oldtimerfahrten und Kraftfahrzeugveteranenfahrten
  • Technik- und Werbeposter der Nutzfahrzeughersteller von Bus, LKW und Transporter
  • DDR Fahrzeugwerbung
  • Werbung internationaler Eisenbahngesellschaften
  • Straßenbahn- und Eisenbahnjubiläen
  • Modellbahnausstellungen
  • Arbeitsschutz und Verkehrssicherheit
  • Werbeplakate europäischer Fluggesellschaften
  • Fliegertreffen
  • Werbung der „Weissen Flotte“ als Fahrgastschifffahrt
  • Privatsammlung zum Thema „Titanic“

Ein Beleg für den Verkehr im Wandel der Zeiten ist die Fahraus­weis­sammlung mit den bis heute wichtigen Karten und Scheinen zum „mobil sein“. Die Fahrschein­sammlung umfasst ca. 14.500 Fahrausweise aus allen Bereichen des Verkehrs mit dem Hauptsam­mel­gebiet Deutschland. Straßenbahn-, Eisenbahn- und Busfahr­scheine aus verschiedenen Ländern Europas und auch Übersee sind in kleinen Teilen enthalten.
Die Sammlung begann mit den ersten sächsischen Fahrscheinen, d.h. sogenannte Zettel­billetts in Form länglicher schmaler Papier­streifen. Sie waren ab 1839 auf der Strecke zwischen Leipzig und Dresden im Einsatz.
Im Bestand gibt es Schiff­fahrts- und Fährscheine, Flugscheine, Straßen­bahn­fahr­karten, Postrei­se­scheine, Omnibus-, S- und U-Bahnfahr­scheine oder Sonder­fahrt­ausweise zu verschiedenen Events.

Die Sammlung umfasst ca. 40.000 Postkarten mit Technik- und Verkehrs­motiven. Einstmals als Ansichts­kar­ten­motive als Reisegrüße und zur Übermittlung von Informa­tionen gedacht, sind Postkarten heute historisch bedeutsame Geschichts­do­kumente. Die älteste Karte ist eine Lithografie - Grußkarte mit Glückwünschen zum Jahres­wechsel 1891/92 aus Cöln mit Ansicht der Rheinschifffahrt. Das am häufigsten abgebildete Postkar­tenmotiv ist die Dampflo­ko­motive, die mit etwa 13.000 Karten vertreten ist. Die Sammlung umfasst beispielsweise auch Postkarten mit Autographen, so eine Karte mit der Unterschrift von Radrenn­fahrer Olaf Ludwig, Bahnhofs- und Brücken­bauten wie die „Göltzsch­tal­brücke“, Premieren wie die 1. Fahrt eines Zeppelin ( „Sachsen“ ) und Katastrophen wie das Hochwasser der Elbe 2002.

Es befinden sich etwa 360.000 Fotografien und Abbildungen dokumen­ta­rischen Charakters (Negative, Dias, Positive) in der Fotosammlung.

Schienen­verkehr mit Eisenbahn und Städtischem Nahverkehr
  • Bestand ehemaliges Sächsischen Eisenbahnmuseums , Eisenbahnfahrzeugen wie Dampflokomotiven und Eisenbahnwagen sowie Verkehrsbauten , Brücken, Bahnhofsgebäude aus der Anfangszeit der Eisenbahn in Sachsen, speziell zur ersten Ferneisenbahn in Deutschland Leipzig – Dresden, Mitte 19. Jahrhundert bis 1920
  • ca. 6.000 Glasplatten und Werkfotos der Firma Borsig Dampflokomotivbau, um 1841 bis 1945
  • ca. 6.000 Glasplatten und Werkfotos der Firma Waggonbau Görlitz Eisenbahnwaggonbau, 19. Jahrhundert bis 1945
  • Sammlung Bildautor u Günter Fiebig Dessau, Schmalspur und Normalspur Klein – und Privatbahnen in Deutschland, um 1960 – 1989
  • Sammlung Bildautor Klaus Reichenbach (Plauen) zum Städtischen Nahverkehr in Deutschland mit Bus und Oberleitungsbus sowie Straßenbahn in Deutschland, historische Reprofotografie und Originalaufnahmen um 1960 - 2004
  • Sammlung Martin Metz zur Straßenbahn Dresden um 1890 – 1970
  • Spezialbildsammlung zu Dampflokomotiven, Diesellokomotiven, Elektrischen Lokomotiven, Triebwagen in Deutschland in Normalspur und Schmalspur sowie international, um 1840 - 2015
Schifffahrt mit Binnen- und Hochsee­schifffahrt
  • Bildsammlung zur Hochseeschifffahrt 19. Jahrhundert bis 2014, Ostsee und Überseelinien
  • Bilddokumente Binnenschiffe mit Kettenschiffahrt auf der Elbe, Raddampfer des Personen- und Frachtverkehrs auf der Elbe, um 1880 bis 2014
  • Glasplattensammlung Dampfschifffahrt Laffuckner und Erich Heller, um 1900 - 1930
Luftverkehr mit Ballonfahrt, Luftschifffahrt und Flugzeug­ent­wicklung
  • Sammlung Bilddokumente zur Ballonfahrt ,Zeppelinluftschifffahrt , und Entwicklung des Flugwesens in der DDR und Deutschland
  • Nachlass H. Moedebeck (um 1900)- enthält Dokumente internationaler und europäischer Luftfahrtentwicklung
Straßen­verkehr mit PKW, LKW, Bus, Zweirädern (Fahrräder und Motorräder)
  • Motorsport, Modellbau, Firmengeschichte, Fahrzeugbau, Verkehrsbauten, Streckenentwicklung, Verkehrssicherheit und Kunst
Besondere Sammlungen:
  • Verkehrsgeschichte in Deutschland um 1969 – 2005: Sammlung Bildjournalist H.-Gerhard Laukat
  • Verkehrsgeschichte Dresden um 1950 – 2008 : Bildautor Siegfried Kramer

 

Kontakt Verkehrs­ge­schichtliche Dokumen­tation

Foto Ulrike Krautz

Ulrike Krautz

Verkehrs­ge­schichtliche Dokumen­tation
Dokumenten-, Foto- und Sonder­samm­lungen


+49 (351) 8644-181

Manja Preissler Mitarbeiterein Verkehrs­ge­schichtliche Dokumen­tation Dokumenten-, Foto- und Sonder­samm­lungen

Manja Preissler

Verkehrs­ge­schichtliche Dokumen­tation
Dokumenten-, Foto- und Sonder­samm­lungen


+49 (351) 8644-175

Zentrale Gläser Sammlung

  • Das Verkehrs­museum Dresden plant еine zentrale „Gläser-Sammlung“ ins Leben zu rufen und sammelt alle Informa­tionen zu Gläser von der Firmen­gründung 1864 und ihrer Vorgeschichte bis in die Gegenwart:

    • Firmengeschichte
    • Biografisches zu ehemaligen Beschäftigten
    • Zeitzeugenberichte ehemaliger Angestellten
    • Infos zu allen Fahrzeugen (Pkw, Kutschen, Schlitten, Busse?)
    • Fotos, Glasplatten, Urkunden, Zeichnungen
    • Reklame, Verkaufsprospekte
    • Zeitungsausschnitte, Zeitungen, Zeitschriften
    • Erinnerungsstucke wie Aschenbecher, Werkzeug, Plaketten
    • Restaurierungsberichte vоп Fahrzeugen etc.

     

    Logo Gläser Karosserie Dresden
Kontakt
Foto Dana Runge

Dana Runge

Verkehrs­ge­schichtliche Dokumen­tation
Bibliothek


+49 (0) 351 8644-186

Wir nutzen Cookies auf dieser Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern und Ihnen den maximalen Komfort anzubieten. Ausführliche Erklärungen zu den eingesetzten Techniken, Partnern und den Rechts­grundlagen für die Verarbei­tungen finden Sie in unserer Datenschutz­er­klärung. Für den vollen Umfang unseres Internet­an­gebotes klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“.

Akzeptieren